Logo Mediathek Hessen
Video und Audio aus Hessen.

Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda

Videos

12.02.2009 | Volker Fischer

Geburtstag des Grauens

Ergebnis eines Generationen übergreifenden Workshops der Stiftsschule St. Johann Amöneburg...
1496 Klicks
12.02.2009 | Volker Fischer

The Last Rick

Ergebnis eines Medienprojekts mit Schülern der Stiftsschule St. Johann Amöneburg und ihren Eltern...
1611 Klicks
05.02.2009 | Hans-Ullrich Greb

TrickBoxx Projekt: KinderKino und mehr...

Im Rahmen einer Kooperation des Jugendbildungswerk d. Stadt, dem MOK Fulda und der Hochschule haben Kinder 3 Kurzfilme e...
1480 Klicks
23.01.2009 | Hans-Ullrich Greb

"Videowettbewerb 2008 ""music meets video"""

"heute mit: ""Low"" Förderverein Netzwerk Hauptschule mit Jugendlichen...
1502 Klicks
23.01.2009 | Julia Ullmann

Besuch auf einem Bauernhof

Ein Projekt von Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik der Marienschule Fulda...
1551 Klicks
22.01.2009 | Rebecca Jehn

Hearts burst into fire

1594 Klicks

Bahnhofstraße 26
36037 Fulda

Telefon:
06 61/90 13 055

Fax:
06 61/90 13 056

E-Mail:
kontakt@mok-fulda.de

Internet und Livestream:
www.mok-fulda.de

Fuldakanal wird der Offene Kanal in der Region genannt, seit ihn die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien im Jahr 1998 einrichtete und auf Sendung gehen ließ. Offene Kanäle bieten in Deutschland seit 1984 Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich mit ihren Themen, Meinungen und Interessen auch über das Massenmedium Fernsehen der öffentlichen Diskussion zu stellen und an dieser teilzunehmen. So haben auch in Osthessen alle Interessierten die Möglichkeit,
  • zu lernen und zu durchschauen, wie Fernsehen gemacht wird,
  • die von ihnen motivierten und produzierten Fernsehbeiträge zu senden,
  • sich bei Konzeptentwicklung, Begleitung und Durchführung von medienpädagogischen Projekten beraten und unterstützen zu lassen,
  • an medienpraktischen und medientheoretischen Aus- und Fortbildungsangeboten für Erzieher, Pädagogen und Lehrer teilzunehmen.
 
Zu empfangen ist der Offener Kanal Fulda  im digitalen Kabelnetz auf Programmplatz 136 in:
Alheim, Alsfeld, Bad Hersfeld, Bad Salzschlirf, Bebra, Biedenkopf, Burghaun, Ebersburg, Ehrenberg, Eichenzell, Flieden, Fulda, Gersfeld,  Großenlüder, Hauneck, Hilders, Hofbieber, Hünfeld, Kalbach, Künzell, Lauterbach, Münchhausen, Neuhof, Petersberg, Philipsthal, Romrod, Ronshausen, Rotenburg/Fulda, Schenklengsfeld, Schlitz, Schlüchtern, Schwalmstadt, Schwalmtal, Steinau und Wartenberg.