Logo Mediathek Hessen
Video und Audio aus Hessen.

Canossa in Weilburg

Lahntal-Fernsehen - Weilburg-TV
Die Wiederentdeckung von Mathilde von Canossa - Ausstellung in Weilburg - ein Bericht von Sabine Gorenflo DJV
Der "Gang nach Canossa" im Jahre 1076-1077, ein bedeutendes Kapitel in der Geschichte des römisch-deutschen Reiches, wird nun in einer umfassenden Ausstellung in Weilburg gewürdigt.
Der römisch-deutsche König Heinrich IV. fand sich im Dezember 1076 in einer delikaten Lage wieder, nachdem er von Papst Gregor VII. exkommuniziert worden war. Der einzige Weg zur Wiederaufnahme in die Kirche führte ihn zur Burg Canossa, wo Papst Gregor VII. als Gast der Markgräfin Mathilde von Tuszien verweilte. Zeitgenössische Quellen berichten von drei Tagen flehentlichen Bittens des Königs vor den Toren der Burg, bevor ihm schließlich Einlass gewährt und Absolution erteilt wurde.
Die bemerkenswerte Rolle von Mathilde von Canossa, einer adligen Frau in einer von Männern geprägten Welt, geriet lange Zeit in Vergessenheit. Als Mittlerin zwischen dem König und dem Papst spielte sie eine entscheidende Rolle in diesen geschichtsträchtigen Ereignissen des Hochmittelalters.
Die Partnerstadt Weilburgs, "Quattro Castella", hat bereits seit geraumer Zeit der bedeutenden Persönlichkeit Mathilde von Canossa gedacht. Nun ist die Zeit gekommen, dass auch die Partnerstadt Weilburg selbst diese geschichtlichen Ereignisse durch eine umfangreiche Ausstellung würdigt.
Die von Donatella Jager Bedogni kuratierte Ausstellung aus der Sammlung Grasselli bietet einen Einblick in das Leben von Mathilde von Canossa, ihre einzigartige Position in der Geschichte, sowie die politischen und religiösen Konflikte des Hochmittelalters. Nicht ohne Grund fand die Ausstellungseröffnung am Weltfrauentag statt. Durch diese Initiative hofft die Stadt Weilburg, das Bewusstsein für die oft übersehenen Beiträge von Frauen in der Geschichte zu schärfen und einen tieferen Einblick in diese faszinierende Ära zu ermöglichen. Die Ausstellung verspricht, nicht nur geschichtsinteressierte Besucher anzusprechen, sondern auch einen Beitrag zur kulturellen Bereicherung der Partnerschaftsregionen zu leisten.
Televisione Lahntal WEILBURG-TV - La riscoperta di Mathilde von Canossa - mostra a Weilburg - un reportage di Sabine Gorenflo DJV
La "Passeggiata a Canossa" del 1076-1077, un capitolo importante della storia dell'Impero romano-germanico, viene ora onorata in una vasta mostra a Weilburg. Il re romano-tedesco Heinrich IV si trovò in una situazione delicata nel dicembre del 1076 dopo essere stato scomunicato da papa Gregor VII. L'unica via per essere riammesso alla chiesa lo condusse al castello di Canossa, dove soggiornò papa Gregorio VII, ospite della margravia Matilde di Tuscia. Fonti contemporanee riportano i tre giorni di supplica del re alle porte del castello prima che gli fosse finalmente concesso l'ingresso e l'assoluzione. Il ruolo straordinario di Matilde di Canossa, nobile donna in un mondo dominato dagli uomini, era stato a lungo dimenticato. Come mediatrice tra il re e il papa, ebbe un ruolo cruciale in questi eventi storici dell'Alto Medioevo. La città gemella di Weilburg, "Quattro Castella", ricorda da tempo l'importante personalità Mathilde von Canossa. Ora è giunto il momento che la stessa città gemella di Weilburg onori questi eventi storici con una grande mostra. Curata da Donatella Jager Bedogni, la mostra della Collezione Grasselli offre uno spaccato della vita di Matilde di Canossa, della sua posizione unica nella storia e dei conflitti politici e religiosi dell'Alto Medioevo. Non a caso l'inaugurazione della mostra è avvenuta in occasione della Giornata internazionale della donna. Attraverso questa iniziativa, la città di Weilburg spera di aumentare la consapevolezza del contributo spesso trascurato delle donne nella storia e di fornire una visione più profonda di questa affascinante epoca. La mostra promette non solo di attirare i visitatori interessati alla storia, ma anche di contribuire all'arricchimento culturale delle regioni partner.

Verantwortlich: Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

Eingestellt am 26.03.2024, 11:30 Uhr

515 Klicks | EINBETTEN | TEILEN

Bitte kopieren Sie den iFrame-Code und fügen Sie diesen in Ihre Webseite ein.

   

Direktlink in die Mediathek Hessen

WEILBURG - TV LAHNTAL-FERNSEHEN

Holy Bible Trailer

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

11.06.2024


154 Klicks

Fair-Fashion in Weilburg

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

11.06.2024


177 Klicks

Magazin April-Mai

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

27.05.2024


274 Klicks

Ritterspiele Freienfels 2024

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

27.05.2024


225 Klicks

„Leben im Schloss“: Erfolg in der historischen Bildung

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

27.05.2024


372 Klicks

Magazin März-April

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

07.04.2024


844 Klicks

Canossa in Weilburg

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

26.03.2024


515 Klicks

Geopark ist jetzt Verein

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

26.03.2024


467 Klicks

Demo für Demokratie in Weilburg

Sabine Gorenflo Lahntal-Fernsehen

26.02.2024


1149 Klicks

Winterland Weilburg

Weilburg-TV Lahntal-Fernsehen

20.01.2024


1642 Klicks